Taufe

Das Sakrament der Taufe

Liebe Eltern,

herzlich gratulieren wir Ihnen zur Geburt Ihres Kindes. Mit Ihnen heißen wir Ihr Kind in dieser Welt willkommen. Es ist eine wunderbare und einmalige Zeit, wenn aus einem Paar eine Familie wird, wenn nach langem Warten endlich ein winzig kleiner Mensch in den Armen seiner Eltern liegt.

Sie wollen nun Ihr Kind zur Taufe anmelden. Gott soll seine schützende Hand über Ihr Kind halten, er soll den Lebensweg Ihres Kindes mitgehen.

Mit der Taufe wird Ihr Kind in die Kirche aufgenommen. Unsere Gemeinschaft der Gemeinden Hückelhoevn ist mit seinen Pfarren ein Teil dieser Weltkirche. Wir möchten dazu beitragen, dass Ihr Kind seinen Lebensweg mit Gott in der Gemeinschaft von glaubenden Christen gehen kann. WIr würden uns freuen, wenn Sie sich mit Ihrem Kind in unserer Weggemeinschaft und in Ihrer Pfarrgemeinde wohl fühlen. 

 

4 Fragen zur Taufe

Taufanmeldung

Folgende Unterlagen werden zur Taufanmeldung benötigt:

  • Geburtsschein des Täuflings (ein eigenes Formular "für religiöse Zwecke" erhalten Sie automatisch bei der Geburtsanmeldung beim Standesamt)
  • Familienstammbuch (falls vorhanden)
  • Namen und Adressen der Paten (mindestens eine/r muss gefirmt sein und der katholischen Kirche angehören, darf also nicht ausgetreten sein). Vom Taufpaten wird ein aktueller Auszug aus dem Taufbuch erbeten.

 

Taufgespräch

Die Eltern und die Paten, die stellvertretend für Ihr Kind JA sagen zum Glauben, werden eingeladen, über die Taufe, über das, was sie sich für ihre Kinder wünschen und erhoffen, über die Zeichen und Symbole der Taufe und über die Gemeinschaft der Glaubenden ins Gespräch zu kommen. Die Teilnahme an diesem Taufgespräch ist für die Eltern verpflichtend. Auch die Paten sind bei diesem Taufgespräch herzlich willkommen.

 

Taufspender

Der Taufspender (Priester oder Diakon) wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen und möglichst 14 Tage vor dem Tauftermin, das Taufgespräch vereinbaren.

 

Taufe

Die Taufe wird in der Regeln Samstags um 14.30 Uhr und/oder 15.30 Uhr in einem eigenen Taufgottesdienst gefeiert. Diese Tauffeiern laden die ganze Gemeinde zur Mitfeier ein. Separate EInzeltaufen ohne die Möglichkeit der Teilnahme der Pfarrgemeinde sind nicht möglich.

 

Innerhalb einer Heiligen Messe  

Ein besonders schönes Zeichen ist die Taufe während der regulären Sonntagsmesse in einer der Pfarrkirchen (auch am Vorabend). Bei Tauffeiern während der heiligen Messe wird letztlich besonders deutlich, dass das Sakrament der Taufe den Menschen in die zur Liturgie versammelte Gemeinschaft eingliedert.

 

Osternacht

Die Osternacht in unserer Kirche ist der eigentliche Tauftermin. Diese ganz besondere Feier, der Höhepunkt im Jhr der Kirche und Pfarrgemeinde, bietet einen eigenen Platz für die Taufe.