Trauerfall

Wenn einer von uns geht

Der Verlust eines Menschen gehört zu den schwersten Erfahrungen im Leben. Es ist gut, dass SIe sich für eine kirchliche Bestattung entschieden haben, denn der christliche Glaube und das Gebet helfen Ihnen die Zeit der Trauer zu bewältigen.


Gott tröstet

Jesus sagt: "Ich gehe, um einen Platz für euch vorzubereiten. Wenn ich gegangen bin und einen Platz für euch vorbereitet habe, komme ich wieder und werde euch zu mir holen, damit auch ihr dort seid, wo ich bin" (joh 14,2ff).
Im Vertrauen auf diese Zusage Jesu legen wir unsere Verstorbenen in die Hand Gottes.
Zugleich aber wollen wir sie im Gedächtnis unseres Herzens bewahren und ihrem Leib einen würdigen Ort der Ruhe geben, der für die Hinterbliebenen ein Ort der Erinnerung und des Trostes ist. Als katholische Kirche möchten wir dies allen Menschen in unserer Gemeinschaft der Gemeinden Hückelhoven ermöglichen, die den Glauben an die Auferstehung mit uns teilen oder das Leben bei Gott für ihre Lieben erhoffen. 


Trauerfeier und Bestattung

Dazu gehört für uns auch eine würdige Feier des Abschiedes, die den Angehörigen Trost spendet und den Glauben an das Leben über die Grenze des irdischen Lebens hinaus verkündet.


Beerdigungsinstitut

Gemeinsam mit einem Bestatter planen Sie Ort und Zeitpunkt der Beisetzung. Das Beerdigungsinstitut informiert umgehend das Pfarrbüro.

 

Trauergespräch

Innerhalb kurzer Zeit wird sich ein Geistlicher oder eine/e beauftragter Begräbnisdienstleiter/in mit Ihnen in Verbindung setzen, um mit Ihnen das Trauergespräch zu führen. Behutsam wird er mit Ihnen über Ihre Trauer, das Leben des Verstorbenen und über den Ablauf der Beerdigung sprechen. Dabei wird er sich bemühen, Ihren Wünschen soweit wie möglich zu entsprechen.

 

Trauerfeier

Entscheiden Sie, ob Sie im Rahmen der kirchlichen Beisetzung Exequien (Heilige Messe) oder einen Wortgottesdienst in der Kirche oder in der Trauerhalle auf dem Friedhof, vor der Beisetzung wünschen.
Unserem Glauben entspricht es dabei am meisten, wenn der Sarg oder die Urne in der Kirche steht und wir den Verstorbenen anschließend zum Grab begleiten. 

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, nach dem Gottesdienst in der Kirche den Sarg oder die Urne in der Friedhofshalle abzuholen und dann zum Grab zu gehen.

 

Totengedenken

Wir laden Sie und Ihre Angehörigen herzlich ein, an dem jährlichen Totengedenken an Allerheiligen und an Allerseelen, teilzunehmen. Während dieser Zeremonie wird für die Verstorbenen gebetet.

Wir wünschen Ihnen Gottes Trost und Segen für die Zeit Ihrer persönlichen Trauer.